Innenministerkonferenz 2018

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,

Innenminister Holger Stahlknecht
Innenminister Holger Stahlknecht

der Vorsitz der ständigen Konferenz der Innenminister und -senatoren der Länder (IMK) ist mit dem 1. Januar 2018 von Sachsen auf Sachsen-Anhalt übergegangen. Der Minister für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt Holger Stahlknecht ist neuer Vorsitzender und leitet in diesem Jahr die Amtsgeschäfte der IMK.

"Ich freue mich auf die Aufgabe als Vorsitzender der Innenministerkonferenz. Gemeinsam mit den Kollegen aus den Ländern will ich Themen der inneren Sicherheit auch im Jahr 2018 vorantreiben“, sagte Stahlknecht. Er hat den symbolischen Staffelstab von Sachsens Staatsminister des Innern, Prof. Dr. Roland Wöller, übernommen.

"Zentrale Themen der IMK sind und bleiben die Kriminalitäts- sowie Cyberkriminalitätsbekämpfung und der gemeinsame Kampf gegen den Terrorismus. Die innere Sicherheit ist eines der höchsten Güter und der grundlegende Anspruch der Bürgerinnen und Bürger gegenüber dem Staat. Kontrollierte Zuwanderung und konsequente Rückführungen abgelehnter Asylbewerber sind ebenfalls Punkte, die im Mittelpunkt der kommenden Beratungen stehen."

Zur Pressemitteilung