Menu
menu

Aktuelles aus dem Ministerium für Inneres und Sport

Kontakt

Das Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist zentraler Anlaufpunkt für Anfragen, die sich aus der Ressortzuständigkeit des Ministeriums für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt ergeben.

Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Halberstädter Str. 2/ am "Platz des 17.Juni"
39112 Magdeburg

Tel.: +49 391 567 5514

E-Mail: pressestelle(at)mi.sachsen-anhalt.de

Danilo Weiser

Pressesprecher

Tel.: +49 391 567-5504

danilo.weiser(at)mi.sachsen-anhalt.de

Nancy Eggeling

Stellv. Pressesprecherin
Redaktion Landesportal

Tel.: +49 391 567-5377

nancy.eggeling(at)mi.sachsen-anhalt.de

Patricia Blei

Redaktion Landesportal/ Social Media

Tel.: +49 391 567-5542

patricia.blei(at)mi.sachsen-anhalt.de

Stefan Brodtrück

Stellv. Pressesprecher

Tel.: +49 391 567-5516

stefan.brodtrueck(at)mi.sachsen-anhalt.de

Lars Fischer

 

Tel.: +49 391 567-5517

lars.fischer(at)mi.sachsen-anhalt.de

Aktuelle Pressemitteilungen - Ministerium für Inneres und Sport

Ausbildungsduldung

Innenministerium fördert Integration

26.02.2021, Magdeburg – 004/2021

  • Ministerium für Inneres und Sport

Das Ministerium für Inneres und Sport Sachsen-Anhalt stärkt die Möglichkeiten der Integration von abgelehnten Asylbewerberinnen und Asylbewerbern durch Ausbildungsduldungen. Das Ministerium hat einen aktualisierten Erlass veröffentlicht, der den zuständigen Ausländerbehörden des Landes konkrete Handlungsanleitungen aufzeigt. Es werden auch Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten sowie die Zusammenarbeit mit Migrationsberatungsstellen geregelt.

Sachsen-Anhalts Innenminister Michael Richter:

„Mit Ausbildungsduldungen wird abgelehnten Asylbewerberinnen und Asylbewerbern, die aus Gründen, die sie nicht selbst zu vertreten haben und die auf absehbare Zeit nicht abgeschoben werden können, der Weg in einen sicheren Aufenthalt in Deutschland geebnet und eine Bleibeperspektive eröffnet. Abgelehnte Asylbewerber, die in dieser Situation eine anerkannte schulische oder betriebliche Ausbildung aufnehmen, erfolgreich abschließen und danach im Beruf arbeiten, sind eine Bereicherung für Wirtschaft und Gesellschaft. Ausbildungsduldungen geben Azubis, Berufsschulen und Lehrbetrieben Planungs- und Rechtssicherheit.“

Eine Ausbildungsduldung können unter bestimmten Voraussetzungen Personen erhalten, die wegen eines ablehnenden Asylbescheids oder aus anderen Gründen geduldet werden. Eine Ausbildungsduldung wird bei der Ausländerbehörde beantragt, auch nach Ausbildungsbeginn. Eine Ausbildungsduldung wird für die (in der Regel dreijährige) Dauer einer qualifizierten Berufsausbildung erteilt. Bei Abschluss besteht ein Anspruch auf Erteilung einer zweijährigen Aufenthaltserlaubnis zum Arbeiten in diesem Beruf („3+2-Regelung”). Die Auszubildenden sind im Rahmen der Regelung auch vor Abschiebung geschützt.

2020 wurden in Sachsen-Anhalt rund 50 Ausbildungsduldungen neu erteilt.

Impressum:

Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt

Verantwortlich:
Danilo Weiser
Pressesprecher

Halberstädter Straße 2 / am "Platz des 17. Juni"
39112 Magdeburg

Tel: (0391) 567-5504/-5514/-5516/-5517/-5377
Fax: (0391) 567-5520
Mail: Pressestelle@mi.sachsen-anhalt.de

Ministerplan

Aktuell sind keine Termine veröffentlicht.

Twitter

RT @Soziales_ST: Nach Beschluss des #Bundestages tritt geändertes #Infektionsschutzgesetz des Bundes am morgigen Freitag, 23. April 2021, i…

Twitter

RT @BMG_Bund: Bitte posten Sie keine Fotos der Inhalte Ihres #Impfpass |es! Es handelt sich um sensible Daten, die nicht öffentlich geteilt…

Twitter

RT @Polizei_SDL: Im Zuge des Aktionstages #MenschaufmRad stehen heute nicht nur die Fahrräder

Twitter

Heute virtueller Zukunftstag der Landespolizei @sachsenanhalt. Es wird auch erklärt, was unsere Bereitschaftspolizei in einem Gruppenwagen dabei hat. Infos zum Polizeiberuf und zum Bewerbungsverfahren gibt es u. a. in Beratungschats.

➡️ https://t.co/Ftu8PKSmJj https://t.co/KMtdRE3pex

Twitter

Heute virtueller Zukunftstag der Landespolizei @sachsenanhalt. Es wird auch erklärt, was die unsere Bereitschaftspolizei in einem Gruppenwagen dabei hat. Infos zum Polizeiberuf und zum Bewerbungsverfahren gibt es in Beratungschats.

➡️ https://t.co/Ftu8PKSmJj https://t.co/KttgqRqGlj

Twitter

Twitter

@adfc_dessau @ADFC_LSA Laut den hier vorliegenden Informationen wurden dem ADFC die Kampagne und der Aktionstag im Vorfeld vorgestellt und der ADFC angefragt. Eine Zusage zur Beteiligung ist bislang nicht erfolgt.

Twitter

.@sachsenanhalt|s Innenminister Michael Richter zur neuen Verkehrssicherheitskampagne & zum Aktionstag:

„Die Verbesserung der Sicherheit der Radfahrerinnen und Radfahrer ist ein wichtiger Baustein, um die Sicherheit auf Sachsen-Anhalts Straßen insgesamt zu erhöhen." https://t.co/m1jEB1KCRF

Twitter

Verstärkung gesucht!

Twitter

Mehr Sicherheit für Radfahrende: Landesweite Verkehrssicherheitskampagne „#MenschaufmRad – Sicher durch den Verkehr“ von der Landespolizei @sachsenanhalt startet am 22. April.

➡️ https://t.co/VHQAZt2D1W https://t.co/8qHJNxXSUm