Menu
menu

Sachbearbeiter/-in (m/w/d) im Referat „Personalangelegenheiten, Aus- und Fortbildung sowie Dienstrecht der Polizei, Polizeiärztlicher Dienst“

Im Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt ist am Dienstort Magdeburg ab sofort die Stelle eines Sachbearbeiters/einer Sachbearbeiterin (m/w/d) im Referat „Personalangelegenheiten, Aus- und Fortbildung sowie Dienstrecht der Polizei, Polizeiärztlicher Dienst“ zu besetzen.

Der Dienstposten ist mit A 10 LBesO LSA bewertet.

Tarifbeschäftigte werden in der Entgeltgruppe E 9b TV-L eingruppiert.

Dem Referat „Personalangelegenheiten, Aus- und Fortbildung sowie Dienstrecht der Polizei, Polizeiärztlicher Dienst“ obliegt neben Grundsatzangelegenheiten des Personals, der Aus- und Fortbildung, der Personalplanung und der Personalverteilung das Aufgabengebiet der Leitenden Polizeiärztin. Dies umfasst neben Grundsatzangelegenheiten der medizinischen Versorgung im Rahmen der Heilfürsorge, der Begutachtungen für die Landesverwaltung, der betriebsmedizinischen Versorgung der Landespolizei sowie der medizinischen Versorgung der Polizei im Einsatz auch die Angelegenheiten des Gesundheitsmanagements und der medizinischen Prävention einschließlich der psychosozialen Notfallversorgung. Des Weiteren nimmt das Referat Fachaufsichtsaufgaben gegenüber dem Polizeiärztlichen Zentrum / Ärztlichen Gutachterdienst der Landesverwaltung wahr und leistet Zuarbeiten für Landtags- Presse- und Forschungsanfragen.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere folgende Schwerpunkte:

  • Grundsatzangelegenheiten des Gesundheitsmanagements in der Polizei und der medizinischen Prävention
  • Landesarbeitskreis Gesundheit
  • Psychosoziale Notfallbetreuung, Angelegenheiten der Kriseninterventionsteams
  • Gesundheitliche Eignung für internationale Polizeimissionen
  • Statistiken
  • Aus- und Fortbildung in Erster Hilfe und taktischer Einsatzmedizin
  • Forschungsanfragen

Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

Zwingend erwartet werden:

  • Befähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 in der Laufbahn des allgemeinen Verwaltungsdienstes oder
  • abgeschlossene Hochschulbildung (Bachelor bzw. gleichwertig nach §§ 1, 18 HRG) im Studiengang Öffentliche Verwaltung oder Beschäftigtenlehrgang II bzw. Angestelltenlehrgang II

Zudem sind folgende Voraussetzungen wünschenswert:

  • medizinische Grundkenntnisse
  • Eigenständigkeit und Verantwortung
  • Initiative und Flexibilität
  • Überdurchschnittliche Belastbarkeit
  • sehr gute Kommunikation und Verhalten in der Zusammenarbeit sowie Durchsetzungsvermögen
  • bei im Wesentlichen gleich geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern (m/w/d) wird darüber hinaus Wert gelegt auf Gründlichkeit, Rechtmäßigkeit des Handelns, schriftlichen Ausdruck, Denk- und Urteilsvermögen, Organisationsvermögen

Was bieten wir Ihnen?

  • am Gemeinwohl orientierte vielseitige und interessante Aufgaben auf einem zukunftssicheren und modern ausgestatteten Dienstposten
  • Tätigkeit in einem kompetenten Team mit angenehmer Arbeitsatmosphäre
  • Urlaubsanspruch von 30 Arbeitstagen pro Kalenderjahr bei einer Kalenderwoche mit fünf Arbeitstagen
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement mit bedarfsgerechten Angeboten zur Erhaltung und Förderung der Gesundheit, zum Teil mit Anrechnung auf die Arbeitszeit
  • ein breitgefächertes Fortbildungsangebot und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten

Ist Ihr Interesse geweckt? Dann benötigen wir folgende Unterlagen:

  • ein aussagekräftiges Bewerbungsanschreiben, das sowohl auf das geforderte Anforderungsprofil als auch auf die Motivation der Bewerbung eingeht
  • eine tabellarische Darstellung Ihres beruflichen Werdeganges
  • die Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte

Die Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung nach Maßgabe des SGB IX besonders berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen teilen Sie bitte bereits im Rahmen der Bewerbung mit, ob eine Behinderung oder Gleichstellung vorliegt.

Bei im Ausland erworbenen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org/zab.

Das Land Sachsen-Anhalt unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Die Bereitschaft zu einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß den dienstlichen Erfordernissen unter Berücksichtigung der familiären Belange wird vorausgesetzt. Der Dienstposten ist bedingt teilzeitgeeignet. Dabei kann eine Reduzierung auf 30 Std./Woche verteilt auf 5 Arbeitstage vorgenommen werden. Tele-/Heimarbeit ist auf dem Dienstposten nach Abschluss der Einarbeitungsphase an einem Tag in der Woche möglich.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Herrn Bolsmann (Fachreferatsleiter) - 0391 567-5283
Frau Braun (Personalsachbearbeiterin) - 0391 567-5352

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (zur Sicherstellung der sofortigen Erreichbarkeit bitte möglichst mit Handynummer und E-Mail-Adresse) bis zum 11.03.2021 unter dem Aktenzeichen 12.41-03041/1-2021-01-25.42 bevorzugt per E-Mail an:
karriere(at)mi.sachsen-anhalt.de.

Dabei sollte eine maximale Dateigröße von 3 MB nicht überschritten werden und die Anlagen aus maximal zwei Dateien bestehen.

Alternativ können Sie Ihre Bewerbung auch an folgende Adresse senden:

Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt
Referat 12 – 12.41
Halberstädter Str. 2/am „Platz des 17. Juni“

39112 Magdeburg

Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden nur die Bewerbungsunterlagen zurückgesandt, die einen ausreichend frankierten Rückumschlag beinhalten. Anderenfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens vernichtet.

Bitte beachten Sie folgende Datenschutzhinweise:

https://mi.sachsen-anhalt.de/datenschutz/

Kontakt:

Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt
Referat 12
Halberstädter Straße 2/am „Platz des 17. Juni“
39112 Magdeburg
karriere(at)mi.sachsen-anhalt.de

Wir sind bei Fragen für Sie da:

Frau Schneeberg
0391 – 567/5146
E-Mail: Kathrin.Schneeberg(at)mi.sachsen-anhalt.de

Frau Löblich
0391 – 567/5124
E-Mail: Margret.Löblich(at)mi.sachsen-anhalt.de