Menu
menu

Sachbearbeiter/-in im Referat „Organisation, Zentrale Dienste“

Im Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt ist am Dienstort Magdeburg ab sofort eine Stelle in der Sachbearbeitung im Referat „Organisation, Zentrale Dienste“ zu besetzen.

Der Dienstposten ist mit A 12 LBesO LSA bewertet.
Tarifbeschäftigte werden in der Entgeltgruppe 11 TV-L eingruppiert.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere folgende Schwerpunkte:

Bearbeitung von Grundsatz-, Regelungs- und Durchführungsangelegenheiten in folgenden Bereichen:

  • Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit, Unfallverhütung
  • Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen und Konzepten
  • Umsetzung der einschlägigen Arbeitsschutz- und Unfallverhütungsvorschriften nebst notwendiger Dokumentation
  • Arbeitsschutzausschuss
  • Koordinierung externer Berater (Fachkraft für Arbeitssicherheit, Arbeitsmedizin)
  • Brandschutz und Alarmplan
  • Arbeitszeit im Geschäftsbereich MI (ohne Polizei)
  • Arbeitszeiterfassung im MI
  • Telearbeit im MI
  • Koordinierung Klima- und Energiekonzept Sachsen-Anhalt im Geschäftsbereich MI
  • Rechtsangelegenheiten der Liegenschaft, insbesondere Bearbeitung von Einbrüchen, Diebstählen, Fundsachen, sonstigen Schäden und Unfällen

Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

Zwingend erwartet werden:

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, in der Laufbahn des allgemeinen Verwaltungsdienstes und Innehaben eines Statusamtes mindestens der Besoldungsgruppe A 10 LBesO LSA oder
  • Tarifbeschäftigte mit abgeschlossenem Bachelorstudium in den Studiengängen Öffentliche Verwaltung oder Abschluss als Verwaltungsfachwirtin/Verwaltungsfachwirt oder abgeschlossener Beschäftigtenlehrgang II bzw. Angestelltenlehrgang II und Eingruppierung mindestens in der Entgeltgruppe E 10 TV-L
  • Einverständnis zur Sicherheitsüberprüfung (SÜ 2)

Zudem sind folgende Voraussetzungen wünschenswert:

  • Bereitschaft zur Fortbildung in den Bereichen Arbeitsschutz und Arbeitszeit
  • mehrjährige Erfahrung auf verschiedenen Dienstposten/Arbeitsplätzen (Verwendungsbreite) als Basis für das zu erfüllende Aufgabengebiet sind wünschenswert
  • sicherer Umgang mit Office-Anwendungen, insbesondere MS Word, Excel und PowerPoint
  • bei im Wesentlichen gleich geeigneten Bewerbern/-innen (m/w/d) wird insbesondere Wert gelegt auf Gründlichkeit, schriftlicher Ausdruck, termingerechtes Arbeiten, Eigenständigkeit und Verantwortung, Initiative und Flexibilität, Organisationsvermögen, Kommunikation und Zusammenarbeit

Was bieten wir Ihnen?

  • am Gemeinwohl orientierte vielseitige und interessante Aufgaben auf einem zukunftssicheren und modern ausgestatteten Dienstposten/Arbeitsplatz
  • Teilzeit bis max. 32 Stunden sowie Heim-/Telearbeit an max. 1 Tag pro Woche sind möglich
  • Tätigkeit in einem kompetenten Team mit angenehmer Arbeitsatmosphäre
  • Urlaubsanspruch von 30 Arbeitstagen pro Kalenderjahr bei einer Kalenderwoche mit fünf Arbeitstagen
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement mit bedarfsgerechten Angeboten zur Erhaltung und Förderung der Gesundheit, zum Teil mit Anrechnung auf die Arbeitszeit
  • ein breitgefächertes Fortbildungsangebot und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten

Ist Ihr Interesse geweckt? Dann benötigen wir folgende Unterlagen:

  • ein aussagekräftiges Bewerbungsanschreiben, das sowohl auf das geforderte Anforderungsprofil als auch auf die Motivation der Bewerbung eingeht
  • eine tabellarische Darstellung Ihres beruflichen Werdeganges
  • die Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte
  • die Einverständniserklärung zur Sicherheitsüberprüfung (Ü2)

Die Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung nach Maßgabe des SGB IX besonders berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen teilen Sie bitte bereits im Rahmen der Bewerbung mit, ob eine Behinderung oder Gleichstellung vorliegt.

Bei im Ausland erworbenen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org/zab.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Frau Stolle (Fachreferatsleiterin) - 0391 567 5112
Frau Braun (Personalsachbearbeiterin) - 0391 567 5352

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (zur Sicherstellung der sofortigen Erreichbarkeit bitte möglichst mit Handynummer und E-Mail-Adresse) bis zum 09.09.2021 unter dem Aktenzeichen 12.41-03041/1-2021-26-11.31 bevorzugt per E-Mail an:
karriere(at)mi.sachsen-anhalt.de
.

Dabei sollte eine maximale Dateigröße von 3 MB nicht überschritten werden und die Anlagen aus maximal zwei Dateien bestehen.

Alternativ können Sie Ihre Bewerbung auch an folgende Adresse senden:

Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt
Referat 12 – 12.41
Halberstädter Str. 2/am „Platz des 17. Juni“

39112 Magdeburg
.

Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden nur die Bewerbungsunterlagen zurückgesandt, die einen ausreichend frankierten Rückumschlag beinhalten. Anderenfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens vernichtet.

Bitte beachten Sie folgende Datenschutzhinweise:

https://mi.sachsen-anhalt.de/datenschutz/

Kontakt

Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt
Referat 12
Halberstädter Straße 2/am „Platz des 17. Juni“
39112 Magdeburg
karriere(at)mi.sachsen-anhalt.de

Wir sind bei Fragen für Sie da:

Frau Schneeberg
0391 – 567/5146
E-Mail: Kathrin.Schneeberg(at)mi.sachsen-anhalt.de

Frau Löblich
0391 – 567/5124
E-Mail: Margret.Löblich(at)mi.sachsen-anhalt.de